(Suche nach Tags: z.B. <Highlight>)

Der Triumph des Bacchus

Informationen der Redaktion

Ostarrichi Urkunde

FOKUS: Kulturerbe

Bis zum 3.11. gibt es im Haus der Geschichte die originale „Ostarrichi“ Urkunde als Leihgabe des Bayrischen Staatsarchivs in München zu sehen. Aufgrund ihrer Lichtempfindlichkeit wird sie nur sehr selten öffentlich ausgestellt. Vor 23 Jahren wurde sie das letzte Mal in Österreich gezeigt, in Wien überhaupt zum ersten Mal.

„Die Ostarrichi-Urkunde hat eine wechselvolle Geschichte. Lange vergessen, dokumentiert sie die erste urkundliche Erwähnung Österreichs. Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt sie eine neue Bedeutung, als die stark verkleinerte österreichische Republik auf der Suche nach einer neuen Identität war", sagt hdgö-Direktorin Monika Sommer. „Aus dieser ungewöhnlichen Perspektive zeigen wir das kostbare Dokument in unserer Spezialpräsentation ab dem Nationalfeiertag. Ein idealer Zeitpunkt für Klein und Groß, um dieses einzigartige historische Dokument und seine Bedeutung für die jüngste Geschichte unseres Landes zu entdecken."

Hofburg, Heldenplatz
1010 Wien https://www.hdgoe.at/

Die Kulturpool Abbildung zeigt die Fotografie der Miniaturmalerei des Stammbaums der Babenberger zu den "Klosterneuburger Tafeln" von Ladislaus Sunthaym aus der Vorbildersammlung, Bibliothek und Kunstblättersammlung des MAK Wiens