(Suche nach Tags: z.B. <Highlight>)

Ihre Suche nach [dataSource:"77"] ergab 1506 Treffer!

Ergebnisse pro Seite
  1. Charter: Urkunden 1405 VI 04

    Papst Innocenz VII. befiehlt dem Prost von St. Nicolaus in Passau die Schlichtung eines Streites zwischen Abt Ulrich und dem Konvent von Zwettl einerseits und Abt Johann und dem Konvent von Baumgartenberg andererseits bezüglich einer Geldsumme.

    Monasterium

  2. Charter: Urkunden 1405 VI 15

    Auftrag an die Mautner von Burghausen, Obernperig, Schärding, Neuburg, Passau, Aschach, Linz und Ybbs, daß der Konvent von Zwettl für seinen Anwalt für zwei Pfd. Kufen weites Salz Freiheit gemäß Urkunden der Fürsten hat.

    Monasterium

  3. Charter: Urkunden 1433 VIII 05

    Hans Kramer, Bürger zu Zwettl, und seine Frau Agnes bestätigen den Erhalt von acht Pfd. 14 Schilling von Abt Johann von Zwettl und verzichten damit auf alle weiteren Geldansprüche. An sand Oswalds tag.

    Monasterium

  4. Charter: Urkunden 1348 II 01

    Friedrich, Richter von Sweykers, und seine Söhne Joerig und Hans verkaufen ein Lehen zu Sweykers an der Zeil zwischen Andre und dem Tvernaer um zehn Pfd. 60 Pf. an Heinrich den Dawm zu Sweykers; das Haus ist Lehen vom St. Gilgen Gotteshaus in ...

    Monasterium

  5. Charter: Urkunden 1293 XI 14

    Ebf. Konrad von Salzburg apostolice sedis legatus verleiht für die zwei Kapellen in monasterio Zwetlensis, die Abt Ebro neu erbaut hat, für Weihetag und Patrozinium 40 Tage Ablaß; Bf. Heinrich Lavent. verleiht ebenfalls 40 Tage Ablaß.

    Monasterium

  6. Charter: Urkunden 1498 IX 01

    Die Brüder Mert und Thoman Spann zu Limbach bestätigen den Empfang von 105 Pfd. Pf., die sie von Abt Wolfgang von Zwettl als Aufzahlung der Überproduktion von den Gütern zu Schweiggers empfangen haben. Gebem zu Lympach an sand Gilligen tag des ...

    Monasterium

  7. Charter: Urkunden 1498 IX 21

    Jörg Matseber zu Grafendorf bei Stockerau bestätigt, Abt Wolfgang und dem Kloster Zwettl zwölf Pf. auf dem Böhmhof außerhalb von Zwettl und die Eigenschaft dieses Hofes gegeben zu haben und dafür zwölf Pf. auf einem Halblehen in Moidrams erhalten ...

    Monasterium

  8. Charter: Urkunden 1300 XII 04

    Reichce gehaizen die Hellrigelinne beurkundet, daß ihr verstorbener Mann Albero Cholen sun lange vor seinem Tod dem Kloster Zwetel den Weingarten an em Mortal heißt Gere als ihr Seelgerät nach beider Tod verschafft hat; sie und ihr Mann Berthold ...

    Monasterium

  9. Charter: Urkunden 1300 XII 21

    Nicolaus de Chyrchperch verkauft in Not sein feodum in Suezzenbach, dient jährlich Michaeli drei Schilling fünf Pf. und ist Erbrechteigen, um vier Pfd. weniger 60 Pf. an Abt Ebro und den Konvent von Zwettl. Schirmer sind der Aussteller und sein ...

    Monasterium

  10. Charter: Urkunden 1283 V 12.1

    Siboto, Kolone des Klosters Zwettl, errichtet sein Testament: er wählt seinen Begräbnisort in Zwetel und bestimmt 15 tal. für die Kirche zu seinem Gedächtnis; für seine Frau ist sein Haus und Äcker, die er von Chalhoch für die dos von 30 Pfd. ...

    Monasterium

Haben Sie gefunden,
wonach Sie gesucht haben?

Mit den erweiterten Suchoptionen können Sie Ihre Suchanfrage neu formulieren, um ein treffenderes Suchergebnis zu erhalten.

Ergebnis filtern Ergebnis Filtern

Objekttypen

Institutionen