(Suche nach Tags: z.B. <Highlight>)

Ihre Suche nach [dataSource:"144" AND Collection:"ADNET, MARMORMUSEUM"] ergab 11 Treffer!

Seite:
Vorherige Seite anzeigen
1
2
Nächste Seite anzeigen
Ergebnisse pro Seite
  1. Platte aus Tropfmarmor

    Tropfmarmor-Platte aus Korallenkalk mit mehreren zum Teil umgestürzten Korallenstöcken; Fundort: Leis-Tropfbruch (Kieslinger No X.); Alter ca. 201 Millionen Jahre (Rhät, Obertrias)

    Salzburger Regionalmuseen

  2. nachgebildeter Schrotgang

    'Schroten' nennt der Steinhauer das Heraushacken eines Ganges mit dem Zweispitz. Die Breite der Schrote musste bei größerer Tiefe wenigstens knapp schulterbreit sein, weil man im Graben kniend arbeitete und darin alles Material zerstört werden ...

    Salzburger Regionalmuseen

  3. Schildkröten-Zahn

    Placochelys Stoppanii war ein schildkrötenähnliches Meeresreptil, das Muschelbänke abweidete und dabei mit seinen Pflasterzähnen die Muschelschalen zermalmte. Ein solcher Pflasterzahn wurde nach der Großsprengung (1963) im Kirchenbruch in Adnet ...

    Salzburger Regionalmuseen

  4. Werkzeug

    Der 'Zweispitz' (Schroteisen) war das wichtigste Werkzeug des Steinhauers. Es war dies ein bis zu 6 kg schwerer 'Schrothammer', der zwei pyramidenförmig geschmiedete und gehärtete Arbeitsspitzen hatte. Wenn eine davon stumpf geworden war, wurde mit ...

    Salzburger Regionalmuseen

  5. Kugel

    Polierte Marmorkugel aus Rottropf (Tropfbruch, Adnet). Der Name Murmel leitet sich vom Wort Marmor ab.

    Salzburger Regionalmuseen

  6. Dachsteinmuschel

    Die herzförmigen Querschnitte dieser großen Dachsteinmuschel ähneln einer Rinderfährte. Daher werden diese zu den Megalodonten zählenden Muscheln im Volksmund 'Kuhtritte' genannt. Chonchodus infraliasicus ist - wie der lateinische Name auch ...

    Salzburger Regionalmuseen

  7. Ammonit

    Platte aus Lienbacher, geschliffen und poliert mit großem Ammonit (Durchmesser 42cm); die Wohnkammer des Ammoniten ist nicht erhalten; Fundort: Schneckenbruch (Kieslinger XII.a); Alter ca. 195 Millionen Jahre (Lias, Unter-Jura)

    Salzburger Regionalmuseen

  8. Säulensegment

    Säulenabschlagstück aus der Römerzeit. Georg Petzold, ein Salzburger Maler, Architekt und Kunstschriftsteller, hat 1850 in der 'Neuen Salzburger Zeitung' eine Ruinenstätte im Faistelauer Wald (Tauglwald bei Vigaun) beschrieben. Petzold sprach von ...

    Salzburger Regionalmuseen

  9. Schlussstein, Rippengewölbe

    Bei der Sanierung/Umbau der Adneter Pfarrkirche im Jahr 1973 wurde unter der zweiten Emporestiege ein gotischer Schlussstein gefunden. Ein Schlussstein befindet sich am höchsten Punkt eines Bogens oder Gewölbes. Der Schlussstein schließt das ...

    Salzburger Regionalmuseen

  10. Korallenstock

    Bisher größter in Adnet gefunder Korallenstock (Thecosmilia sp.) mit einer Länge von 150 cm; bei dem langsamen Wachstum von Korallen ist dies eine erstaunliche Größe; Rückseite z.T. natur, dadurch sind die herausgewitterten Korallen gut sichtbar; ...

    Salzburger Regionalmuseen

Seite:
Vorherige Seite anzeigen
1
2
Nächste Seite anzeigen

Haben Sie gefunden,
wonach Sie gesucht haben?

Mit den erweiterten Suchoptionen können Sie Ihre Suchanfrage neu formulieren, um ein treffenderes Suchergebnis zu erhalten.

Ergebnis filtern Ergebnis Filtern

Objekttypen

Institutionen