Zur Startseite des Kulturpools
Österreichs Portal zu Kunst, Kultur und Bildung eine Initiative von Bundeskanzleramt Österreich Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Bundesministerium für Bildung

(Suche nach Tags: z.B. <Highlight>)

Raffaels ''Schule von Athen''

  • Automatisch generiertes Quellenverzeichnis

Das Fresko „Die Schule von Athen“ wurde von dem italienischen Maler der Hochrenaissance Raffael Santi im Auftrag von Papst Julius II. angefertigt. Das in den Stanzen della Segnatura des Vatikans befindliche Wandgemälde wurde 1511 vollendet.

Das Fresko zeigt eine Versammlung bedeutender Wissenschaftler und Philosophen von der Antike bis zur Renaissance. Die Zusammenkunft findet in einem zentralperspektivisch konstruierten, monumentalen Innenraum statt, der den Entwurf Bramantes für den Neubau der frühchristlichen Basilika von St. Peter zum Vorbild hat.
Das Fresko verherrlicht im Sinne der Renaissance das antike Denken als Ursprung der europäischen Kultur, ihrer Philosophie und Wissenschaft.

Pythagoras mit seinen Schülern (Studie für die "Schule von Athen", Stanza della Segnatura, Vatikan)
Pythagoras mit seinen Schülern (Studie für die "Schule von Athen", Stanza della Segnatura, Vatikan)

Die Zeichnung „Pythagoras mit seinen Schülern“ aus der Graphischen Sammlung der Albertina zeigt eine Studie für die „Schule von Athen“. Im ausgeführten Werk befinden sich Pythagoras und die um ihn gruppierten Personen in der linken Hälfte im Vordergrund.
Auf einem Sockel sitzend schreibt Pythagoras gerade in ein Buch. Die Studie ist dem ausgeführten Werk schon sehr nahe, allerdings rücken die Figuren im Fresko näher zusammen und die Haltung des Pythagoras ist etwas aufrechter.
Die Zeichnung ist mit Silberstift auf grau grundiertem Papier gefertigt. Weißhöhungen verstärken die Plastizität der Körper und Formen.

Was wollen Sie
als Nächstes tun?

Anmelden